Glossar

Redundanz 1+1

Bei diesem Redundanzkonzept verfügt eine aktive Komponente (1) über genau eine Backup-Komponente (+1) im Hot-Standby-Betrieb. Sobald eine aktive Komponente ausfällt, übernimmt die zugehörige Backup-Komponente den vollen Funktionsumfang der defekten Komponente. Dadurch können mehrere Fehler kompensiert werden, da jede Komponente durch ihre zugehörige Backup-Komponente geschützt wird.

Siehe auch:
Redundanz N+1
   

INDUSTRONIC Glossar als Download