Indsutriekommunikation

Ticona GmbH

Endkunde

Ticona GmbH Frankfurt

Mutterkonzern

Celanese Corporation USA

Standort

Industriepark Höchst, Frankfurt

Projektname

Ticona TIGer Projekt

Allgemeine Projektbeschreibung

Bedingt durch den Flughafenausbau Frankfurt wird das Ticona-Werk am Standort Kelsterbach bis zum Jahre 2011 in den Industriepark Höchst verlegt.

Projektumfang

  • Auftrag: Ausführungsplanung, Lieferung, Inbetriebnahme und Schulung
  • System: Alarmierungs-, Beschallungs- und Kommunikationssysteme
  • Lieferumfang/Details:
    • 6 INTRON-D plus Systeme
    • ca. 100 Sprechstellen
    • ca. 1 000 Lautsprecher
    • 17 000 W Verstärkerleistung

  • Zeitplan: 2009 Planung, ab 2010 Lieferung und Teil-Inbetriebnahme, 2011 Projektabschluss
  • Projektbeteiligte:
    • Generalunternehmen Fa. Flour
    • Planungsausführung Fa. Hochtief
    • Montage und Installation Fa. Zoth

Besonderheiten

  • Alarmierung, Beschallung und Kommunikation für die komplette Produktionsstätte.
    Die 6 INTRON-D plus Systeme sind miteinander im Ring vernetzt.
  • Schnittstellen zu den Brandmelde- und Stickstoffwarnanlagen
  • Die Messwarte ist mit sechs Leitstandssprechstellen inklusive Headset ausgestattet. Dynamisches Aktivieren und Deaktivieren von verschiedenen Arbeitsbereichen ist möglich.
  • Sprechverbindungen in die verschiedenen Einzelsysteme mit Talk-Back-Funktion
  • Störmeldeüberwachung mit Schnittstelle zum Prozessleitsystem
  • Alle Systeme entsprechen den Normen EN60849 / VDE 0828 / VDE 0833 für elektroakustische Nofallsysteme.

Zurück