Indsutriekommunikation

Bayer Material Science AG – U-Block

Endkunde

Bayer Material Science AG

Location

Chempark Leverkusen

Projektname

U-Block

Allgemeine Projektbeschreibung

Bayer Material Science AG gehört zu den weltweit größten Herstellern von Polymeren und hochwertigen Kunststoffen. Die Firma entwickelt Beschichtungen, Lacke, Klebstoffe, Dämmstoffe und Dichtstoffe sowie Polycarbonate und Polyurethane. Um die sehr hohen Sicherheitsstandards bei der Produktion zu gewährleisten wurde ein Kommunikations-, Warn- und Alarmierungssystem mit höchster Verfügbarkeit integriert.

Projektumfang

  • Auftrag: Planung, Lieferung, Inbetriebnahme und Wartung einer Betriebswarnanlage
  • System: Redundantes Kommunikations-, Warnungs- und Alarmierungssystem
  • Lieferumfang / Details:
    • 2 INTRON-D Master-Systeme
    • 2 INTRON-D Slave-Systeme
    • 5 PC-Leitstandssprechstellen
    • 16 LED Displays für Warn- und Statusmeldungen
    • Integrierte Stromversorgung und Backup über Notstrombatterie
    • 18,5 kW Verstärkerleistung
  • Zeitplan: Planung und Angebotserstellung 2008, Bestelleingang März 2009, Inbetriebnahme Oktober 2009
  • Projektbeteiligte: Auftraggeber: Bayer Business Services GmbH, Engineering, Installation, Inbetriebnahme und Service durch INDUSTRONIC Kunden Center West

Besonderheiten

Der U-Block besteht aus zwei großen Bereichen U18 und U23, die in einzelne Teilbereiche aufgeteilt sind. Jedem Hauptbereich ist ein Master-System und als Absicherung ein Slave-System zugeordnet. Die Systeme sind miteinander vernetzt, so dass ein Ausfall einer Zentrale in jedem Fall kompensiert werden kann. Eine Alarmierung ist damit immer gewährleistet. Die zentralen Leitstandssprechstellen sind gleichzeitig dem jewei-ligen Master- und Slave-System zugeordnet, so dass die Kommunikation zu jeder Zeit sichergestellt ist. Sollten mehrere oder alle Zentralen ausfallen, besteht immer noch die Möglichkeit über Notfallmikrofone eine Durchsage zu tätigen.

Zurück